Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Traude Trieb Shop

Gutes Milieu Spezialöl

Gutes Milieu Spezialöl

Das Gutes Milieu-Spezialöl kann den Pilzbefall sehr gut in den Griff bekommen. Verschiedene Öle sowie die ätherischen Öle Rose, Manuka, Patchouli u.‰a. beruhigen die Schleimhaut und der Juckreiz wird meist schnell weniger.
Normaler Preis €30,95
Normaler Preis Verkaufspreis €30,95
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Größe

Öffnungszeiten: DI-DO 8-12 Uhr & nach telefonischer Vereinbarung

Vollständige Details anzeigen

Produktinformationen

Inhalt: 50 ml, 100 ml
Anwendungsgebiet: spezielle Hautpflege bei Pilzerkrankungen, irritierte Haut
Anwendungsbereich: äußerliche und innerliche Anwendung
Altersgruppe: ab 0 J.
Anwendung/Dosierung:
Sitzbad: 1 EL Gutes Mileu-Spezialöl + 1 EL Spezial Badesalz + 2 EL Spezial Tinktur (1 x tgl.)
Mit einem Tampon: 1 TL Joghurt + ½ TL Gutes Milieu-Spezialöl verrühren, Tampon darin tränken, 2 x tgl. einführen

Candida albicans (weißer Hefepilz) ist ein Pilz, der normalerweise als Teil der Körperflora mit uns in einer symbiotischen Verbindung lebt. In Zeiten starker Belastung (Zahnen, Verkühlung, Stress etc.) kann er sich unverhältnismäßig stark vermehren und sich in der Scheide, im Darm, im Mundbereich und auf den Brustwarzen ansiedeln. Man spricht dann von einem Soorpilzbefall.

ACHTUNG: Gegenseitiges Anstecken von Mutter/Eltern und Kind möglich!

Das Gutes Milieu-Spezialöl kann den Pilzbefall sehr gut in den Griff bekommen. Die Basis dieses speziellen Öls bilden hautberuhigendes Ringelblumenöl (wirkt erwärmend, entzündungsund pilzhemmend; reich an Carotinoiden, die die Haut widerstandsfähiger machen) kombiniert mit Sonnenblumenöl (reich an Vitamin E und natürlichen Fettsäuren, es stärkt die natürliche Schutzschicht der Haut) und OIivenöl (bereits in der Antike zur Ganzkörperpflege verwendet) sowie die ätherischen Öle Rose, Manuka, Patchouli u.‰a. Dadurch beruhigt sich die Schleimhaut und der Juckreiz wird meist schnell weniger.

Eine Pilzinfektion macht eine Ernährungsumstellung unumgänglich! Weißmehlprodukte, Zucker und Hefe sollten in dieser Zeit aus der Ernährung gestrichen werden („Futter“ für den Pilz!).

Bei einer konsequenten Anwendung des Gutes Milieu-Spezialöls kann der Pilz innerhalb kurzer Zeit „verschwinden“. Es ist auch gut möglich, das Spezialöl begleitend zu einer medikamentösen Therapie mit Antimykotika anzuwenden. Da Antimykotikumsalben die Haut oft sehr austrocknen und manchmal „papierdünn“ werden lassen, ist es optimal, gleichzeitig das Gute Milieu-Spezialöl zur Hautpflege einzusetzen.

TT-Tipp für die Zeit nach scheinbar überstandener Pilzerkrankung
Auch wenn keine Pilzbeläge mehr sichtbar sind, mindestens noch 1 Wo., besser noch 2 Wo. mit dem Spezialöl weiterbehandeln, um eine Pilzinfektion (sehr hartnäckig!) endgültig in den Griff zu bekommen.

Produktkombination mit
- Spezial-Badesalz
- Spezial-Tinktur

  • Produktion in Österreich